Angst ist ein unfähiger Lehrer

Angst ist ein unfähiger Lehrer

Montag, 27. Juli 2020

sagt Picard. Angst lehrt weder Wissen noch Verantwortung und lässt erstarren. Vorsicht und Achtsamkeit sind besser als Angst, weil sie unser Verhalten steuern.

Wer lebt, hat auch eine Verantwortung und nicht nur Rechte

„Die Angst ist ein unfähiger Lehrer“, sagt Captain Picard in der letzten Episode der gleichnamigen Serie.

Er sagt auch: „Wer lebt, hat auch eine Verantwortung und nicht nur Rechte.“

Angst lehrt weder Wissen noch Verantwortung. Angst lässt erstarren und ist eine Fantasie einer ungewissen Zukunft.

Vor Corona ist nach Corona? Nein, die Welt wird niemals wieder die Gleiche sein. Nach solchen Ereignissen fehlen Worte, um sie zu beschreiben, um das Geschehene zu fassen und gemeinsam mit der neuen Welt umzugehen.

Aber Angst?

Es wird geschehen, ob Sie jetzt Angst haben oder nicht

Gestern habe ich jemand gehört, die auf die Frage, ob sie Angst habe, antwortete, dass es egal sei, ob man Angst habe. Die Dinge geschähen so oder so, ob vorher Angst wäre oder nicht, also würde sie versuchen, es ohne Angst zu tun. Ich finde, eine schöne Aussage.

Angst ist dann lebenseinschränkend, weil ich auf etwas warte, das vielleicht nie geschieht

Vorsicht und Achtsamkeit sind besser als Angst, weil sie unser Verhalten steuern.

Verantwortung für das eigene Leben, die eigene Gesundheit und die der Mitmenschen bedingt einen klaren Blick auf das, was ist.

Klarheit und Freundschaft weisen jede Angst in die Schranken.

In diesem Sinne eine dritte Aussage von Picard: "Immer ein Ding der Unmöglichkeit nach dem Anderen.

Wir versenden ein Lächeln und positive Gedanken in die Welt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren.