Ausbildung Coaching und Mediation

Ausbildungen

Coachingausbildung

Persönlichkeitsentwicklung, als Führungskraft, Methodenkoffer und Handlungsmuster für die Begleitung von Menschen. Coaching, systemisch und ressourcenorientiert, wertschätzend und motivierend, Profi und Nachwuchs. Rufen Sie an.

Zertifizierte Ausbildung Coach

Zertifizierte Coaching-Ausbildung
Zertifizierte Coaching-Ausbildung

Seit 2007 bilden wir Coaches in Waltenhofen / Kempten im Allgäu in unseren eigenen Räumen und innerbetrieblich deutschlandweit aus.

Die Weiterbildungen umfassen jeweils mindestens 200 Unterrichtsstunden (Präsenzzeit: 15 Seminartage und 1 Supervisionstag) über ein Jahr hinweg. Sie entsprechen den Standards des Deutschen Coaching- und Mediatorenverbandes (www.dcmv.de).

Durch die feldübergreifende Zusammensetzung der Ausbildungsgruppen profitieren die Teilnehmer voneinander. Sie lernen andere Sichtweisen kennen und andere Formen und Abläufe innerhalb von Systemen und Betrieben. Eine nachvollziehbare systematische Didaktik und Struktur lässt sowohl Raum zum erwachsengerechten Lernen mit Humor und Flexibilität.

Praxisbezug? Selbstverständlich. Wir unterstützen Sie durch viele Praxisbeispiele und arbeiten mit Ihren Fragen. Im Regelfall sind wir vormittags eher inhaltlich am Arbeiten und nachmittags im Üben mit Fallarbeit.

Besonderen Wert legen wir bei unseren Ausbildungen auf die Vernetzung von Erfahrungen, grundlegender Felder der humanistischen Psychologie, sinnvollen Einsatz von Kommunikation und Methoden. Schulz-von-Thun, gewaltfreie Kommunikation, Transaktionsanalyse, TZI, Mediation und NLP werden wir nutzbar machen und das herausfiltern, was im Coaching optimal ist und stimmig für unsere Kunden.

Coachingausbildung Kempten

Mediationsausbildung

Umgehen mit Konflikten und Begleitung von Menschen in Konfliktsituationen. Mediieren nach dem Mediationsgesetz, ein Beruf und eine Berufung. Zertifizieren Sie sich. Wertschätzend, systemisch, prozessorientiert, hilfreich. Rufen Sie an.

Interdisziplinäre Ausbildung Mediator/in

Ausbildung Konstruktive Mediation
Ausbildung Konstruktive Mediation

Seit 2009 qualifizieren wir Mediatoren und Mediatorinnen in berufsbegleitenden Jahresausbildungen.

Wir bieten Mediationsausbildungen in Waltenhofen / Kempten im Allgäu (08303-2619915) und in Bad Tölz an.

Die Weiterbildungen umfassen jeweils mindestens 200 Unterrichtsstunden, die sich auf 15 Seminartage in Blöcken von 3 Tagen über mindestens ein Jahr verteilen. Sie entsprechen den Standards des Bundesverbandes Mediation für die Anerkennung als „MediatorIn BM“ und ermöglichen in der Regel außerdem die Anerkennung beim Bundesverband für Mediation. www.bmev.de.
Sie möchten Zertifizierter Mediator sein nach dem Mediationsgesetz? Bitte sprechen Sie uns an, wir bereiten Sie darauf vor.

Unsere Ausbildungsgruppen sind multiprofessionell zusammengesetzt. Bereits durch den Erfahrungshintergrund der Teilnehmenden wird die Perspektive auf verschiedene Anwendungsgebiete der Mediation gerichtet. Ein flexibles Lernen und Austauschen darf Spaß machen bei uns. Trotzdem oder gerade deshalb nehmen Sie alles mit, was Sie brauchen.

Besonderen Wert legen wir bei unseren Ausbildungen auf den Praxisbezug und unterstützen alle Teilnehmer bei ihren ersten Schritten in die Mediationspraxis.

Einzelsupervision

Als Zertifizierter Mediator benötigen Sie Einzelsupervisionen für Ihre Praxisfälle. Für unsere Teilnehmer ist die erste Supervision zur Erlangung des Titels Zertifizierter Mediator in der Ausbildung enthalten.
Sie sind Mediator und möchten sich nach dem Mediationsgesetz und der Rechtsverordnung zertifizieren? Rufen Sie gerne an, wir vereinbaren einen Termin. Auch Telefonisch und per Skype.

Mediationsausbildung Kempten

Unterstützung in der Ausbildung

  • Individuelle Supervision und Begleitung des ersten Mediationsfalls / Coachingfalls in der Ausbildung
  • Einen Supervisionstag, der frei gewählt werden kann. Die Kosten hierfür sind in den Lehrgangskosten enthalten.
  • Umfangreiche Seminarunterlagen und Fotoprotokolle
  • Zwischen den Seminarblöcken und über das Ende der Ausbildung hinaus mit Praxisaustausch, Übungsabende, Vorbereitung auf die Zertifizierung durch die Verbände (BM, DCMV..)
  • Praxisprojekte in Kleingruppen

Arbeitgeber profitieren

1/3 der Absolventen nutzt die Ausbildung zur eigenen Weiterentwicklung, 1/3 wählt die Selbständigkeit und 1/3 setzt es innerbetrieblich ein.

Arbeitgeber haben doppelt etwas davon: Sie profitieren durch die persönliche Weiterentwicklung, die Sie befähigt, durch eine positive Haltung Konflikte besser zu bewältigen, gut und sicher mit Anderen zu kommunizieren und zu verhandeln. Sie können sich besser abgrenzen und sind weniger stressanfällig.

Viele Teilnehmer setzen die Ausbildung direkt im Betrieb ein, als Moderator, Konfliktlotse, Mediator oder Coach / Führungskraft als Coach.

Fragen Sie doch einmal nach Förderung im Betrieb, sprechen Sie uns an.

Inhouse-Training

  • Schnell und direkt die eigenen Konfliktkompetenzen bzw. die Ihrer MitarbeiterInnen erweitern
  • Lösungsorientiertes Konfliktmanagement für Führungskräfte
  • Miteinander Klarkommen im Beruf und Konflikte im Team konstruktiv bewältigen
  • Interkulturelle Kommunikation und Konfliktbearbeitung. Die Gemeinsamkeiten sind größer als die Unterschiede
  • Diplomatische Kommunikation, entwickelt auf der Basis der Transaktionsanalyse und der gewaltfreien Kommunikation sowie moderner Ansätze des Lernens und Verstehens
  • Implementierung und Ausbildung von Moderatoren in einem Pool, um schwierigere Gespräche zu leiten und die Führungskraft vom Prozess zu entlasten